Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Tipps für den Start


Nun ist es endlich soweit und eurer neues Familienmitglied zieht zu euch.
Für den Übergang wollen wir euch noch mal eine kleine Hilfestellung geben, mit folgenden Tipps:

1. Am besten nehmt ihr ein gutes Klumpstreu und füllt das Klo großzügig auf, damit sie genug zum buddeln hat und nicht auf dem Boden des Klos machen muss. Wir empfehlen PREMIERE.excellent 12 Kg von Fressnapf.
2. Setzt eure kleine Miez, wenn ihr in euer neues Heim kommt, als erstes in das Katzenklo und lasst sie von da aus die Welt und Ihre neuen vier Wände entdecken.
3. Wenn der/die Kleine sich erst einmal versteckt und sich eine ruhige Ecke sucht, ist das vollkommen normal, lasst Ihm/Ihr einfach Zeit und seit geduldig, auch wenn es ein paar beeindruckende Heimweh-Mauzer gibt.

4. Bietet Ihr räumlich getrennt von dem Klo, den neuen Futterplatz an. Wasser sollte täglich frisch bereit stehen.  Nassfutter wird nach unserer Erfahrung am besten angenommen wenn es Zimmertemperatur hat und nicht frisch aus dem Kühlschrank kommt, bei großen Dosen gibt es Deckel zum wiederverschließen. Trockenfutter sollte in einer Dose aufbewahrt werden.

5. Wenn Ihr die Futtersorte wechseln wollt, achtet aus Liebe zu eurer Katze auf das Kleingedruckte und die Inhaltsstoffe der Packungen. Nassfutter sollte einen hohen Fleischanteil haben und Trockenfutter sollte leicht ölig bis nass erscheinen.  Wir Füttern prinzipiell Zucker und Getreidefrei.  Im Internet unter zooplus.de oder bitiba.de könnt ihr größere Mengen auch kostengünstiger bestellen, dabei haben wir gute Erfahrungen unter anderem mit den Marken Animonda und Bozita gemacht.

6. Achtet auf stabile Kratzbäume, davon habt ihr länger etwas. Am besten mit dicken Sisal-Stämmen. Bei interesse geben wir euch eine Visitenkarten von Andreas Beta (Leipzig) der unseren super schönen Naturkratzbaum gemacht hat.

8. Um die Fellpflege braucht ihr euch nicht großartig zu kümmern, da Norweger dies weitestgehend selbständig machen, ihr könnt jedoch die Verdauung von Fellknäulen auf den Teppich vermeiden wenn ihr eine Vitamine/Malzpaste als kleines Leckerli regelmäßig anbietet z.B. Gimpet  Malt-Soft-Extra von Fressnapf.

9. Stellt eure Katze dem Tierarzt eures Vertrauens vor, um sie erneut nachimpfen zu lassen damit Sie grundimmunisiert ist. Danach müsst ihr je nachdem ob eurer Liebling ein Freigänger wird oder eine  Stubentiger entscheiden, was, wann und wie oft ihr entwurmt und impft.

10. Bei Problem und Fragen könnt ihr euch jederzeit bei uns melden, auch würden wir uns über aktuelle Bilder freuen. Ansonsten w ünschen wir euch viel Freude und ein Glückliches zusammensein.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü